Platten vs. CDs


    Um es vorweg zu nehmen - hier wird keine Antwort auf die ewige Glaubensfrage gefunden werden. Die einen sind der festen Ansicht, dass es für echte Rockabillies ausschließlich Tonträger aus Vinyl geben sollte - andere sehen die praktischen Vorteile der CDs und sind mittlerweile "übergesiedelt". Wenn man einmal genau hinschaut, gibt es in der Tat einige Dinge beim Kauf der neuen Rockabilly Scheibe zu berücksichtigen.

      Die CD

    CDs haben - ohne Frage - eine ganze Reihe praktischer Vorteile gegenüber Schallplatten. Da wäre zum einen das geringere Gewicht - gerade für Rockabilly-DJs ist das Gewicht ein Kriterium, da meistens hunderte Scheiben mitgenommen werden müssen. Zum anderen sind CDs deutlich kleiner, können also auf viel kleinerem Raum verstaut oder auch verschickt werden. Für Leute mit wenig Platz - und natürlich auch für DJs - ist das ein weiterer Vorteil der CD. Außerdem wollen die meisten Leute lange Freude an Ihrer Musik haben und CDs sind deutlich langlebiger als Schallplatten - zudem ist der natürliche Verschleiß beim Abspielen nicht zu vergleichen, da CDs zum Abspielen keine physische Berührung benötigen, sondern mit einem Laser abgetastet werden. Schallplatten hingegen werden mit einer Nadel berührt, was naturgemäß nach einiger Zeit einen gewissen Verschleiß mit sich bringt.

    Dazu kommt die Tatsache, dass CDs fast überall abgespielt werden können - fast jeder hat einen CD Player zu Hause, im Computer oder im Auto. Schallplatten hingegen benötigen nun einmal einen Plattenspieler. Und da dieser nach und nach den Rückzug aus den Haushalten angetreten haben, bleibt einem meistens nur der Hörgenuss in heimischen Wänden.

    Was man der CD allerdings nicht gerade zusprechen kann, ist Authentizität. Es mag einem beim Anhören des digital gemasterten Studiosounds verständlicherweise schwerfallen, automatisch den Geruch von Pomade, Stroh und Motoröl in die Nase zu bekommen.

      Die Schallplatte

    Die Schallplatte ist zwar mittlerweile eher antiquiert, aber immer noch gerne gesehen - und gekauft. Den echten Rockabilly stört nicht das Gewicht oder das unhandliche Format. Auch die Anfälligkeit gegen Kratzer lässt ihn kalt, denn er behandelt seine Scheiben liebevoll und mit größter Sorgfalt.

    Ihm geht es um etwas ganz anderes und wer schon einmal eine lang gesuchte und endlich frisch erworbene Schallplatte behutsam erst aus der Papp- und dann der Papierhülle gezogen hat, weiss genau, von welch heiligem Ritual hier die Rede ist. Der vertraute Umgang mit Plattenteller und Nadel - gefolgt vom ersten Knacken und leisen Knistern der Schallplatte ist durch nichts zu ersetzen.



Rockabilly-Band.de - Das Rockabilly Portal
(c) 2007 by P. Rexroth. Alle Rechte beim Autor  Impressum